22.05.2020

Virtuelle Begehung der Kinderklinik für die Zertifizierung als qualifizierte Schmerzklinik

 Corona macht erfinderisch und so fand in dieser Woche die Zertifizierung unserer Kinderklinik als Einrichtung für qualifizierte Kinderschmerztherapie virtuell statt.  

Auch wenn das Betretungsverbot für die Krankenhäuser gelockert worden ist, gibt es weiterhin Beschränkungen – beispielsweise für die Auditoren von Fachgesellschaften, die Kliniken zertifizieren.

Daher wählte das Team unseres Qualitätsmanagement und der Kinderklinik einen neuen und bisher einmaligen Weg im Zuge der Zertifizierung als Einrichtung für qualifizierte Kinderschmerztherapie die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Heide vorzustellen. Die Begehung fand virtuell statt.

Arzthelferin Saskia Schäfer schob dazu einen Videowagen durch die Kinderklinik. Die Bilder wurden in einen Konferenzsaal des Bildungszentrums übertragen. Dort saßen die beiden Auditoren Dr. Martin Czorny-Rütten und Sabine Arnswald gemeinsam mit Mitarbeitern der Klinik und Chefarzt Dr. Thorsten Wygold unter Wahrung des notwendigen Sicherheitsabstand zusammen und nahmen die Einrichtung kritisch unter die Lupe, stellten Fragen und ließen sich Unterlagen zeigen.

Mit Erfolg. Die Auditoren empfahlen nach der ungewöhnlichen Begehung der zuständigen Fachgesellschaft der Kinderklinik das Zertifikat auszustellen.