Patienten & Besucher

In vertrauter Umgebung

Familiale Pflege

Die Pflege eines Angehörigen zu Hause bedeutet eine große Aufgabe. Nicht selten sind damit Unsicherheiten und Herausforderungen verbunden. Die WKK unterstützen Betroffene mit ihrem Team der Familialen Pflege und bieten kostenlos Beratung sowie Lehrgänge an. Damit wollen die Westküstenkliniken pflegende Angehörige qualifizieren und im Alltag stärken. Dahinter steht das gemeinsame Ziel einer hochwertigen und würdevollen Versorgung pflegebedürftiger Menschen.

Unser Angebot

Alle an der Pflege Beteiligten haben hier die Gelegenheit, über die Pflegesituation zu sprechen und gemeinsam mit dem Pflegetrainer ein Konzept für ihr Pflegenetzwerk zu erstellen.

In einem Erstgespräch wird unser Team der Familialen Pflege gemeinsam mit den Betroffenen ermitteln, in welchen Bereichen Beratung und Unterstützung gewünscht werden.

Das Team der Familialen Pflege bietet für Menschen, die einen Angehörigen zuhause pflegen oder dieses planen, Vorbereitungslehrgänge an, in denen verschiedene Pflegetechniken vermittelt werden.

Ein Pflegekurs findet in drei Blöcken von jeweils vier Stunden statt. Er ist unabhängig vom Pflegegrad oder einem Krankenhausaufenthalt. Sein Inhalt ist variabel, je nach Bedarf der Teilnehmer/innen, die auch vom gegenseitigen Austausch profitieren.

Beispiele für Kursinhalte sind:

  • Pflegetechniken
  • Mobilisation und Bewegung
  • Versorgung und Umgang mit Inkontinenz in Theorie und Praxis
  • Praktische Übungen und Lagerungstechniken mit und ohne Hilfsmittel
  • Vorbeugung: Druckgeschwür, Lungenentzündung, Thrombose, Sturz und Co.
  • Ängste, Sorgen oder Bedürfnisse der Pflegenden

Termine erhalten Sie telefonisch beim Team für Familiale Pflege. Ein kursunabhängiger Gesprächskreis wird ebenfalls ein Mal pro Monat angeboten.

Schon während des Klinikaufenthaltes des anschließend zu pflegenden Menschen bereitet das Team der Familialen Pflege Angehörige auf die Zeit zu Hause vor. Dabei werden verschiedene Pflegetechniken eingeübt, die Sicherheit im Alltag bieten. Darüber hinaus steht unser Team bis zu sechs Wochen nach der Krankenhausentlassung bereit, um Angehörige in der häuslichen Umgebung mit Pflegetrainings zu unterstützen. Auch wird auf Wunsch überprüft, ob bereits vorhandene Hilfsmittel funktionstüchtig sind und ob weitere Anleitung im Umgang mit diesen benötigt wird.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Battige
Pflegetrainerin
Sabine Battige
E-Mail schreiben
Dunklau-Eichler
Pflegetrainerin
Marion Dunklau-Eichler
E-Mail schreiben