Fortbildung

Fürs An- und Weiterkommen

Angebote für Mitarbeiter*innen mit Migrationshintergrund

Im WKK haben ausländische Ärzte die Chance, nach dem Verlassen ihrer Heimat wieder beruflich Fuß zu fassen.  Als Lehrkrankenhaus schreiben wir das Thema Integration groß, indem wir stets an neuen Konzepten arbeiten und zudem eine eigene AG „Integration ausländischer Mitarbeiter*innen“ gegründet haben.

Das Ergebnis ist eine Win-win-Situation für beide Seiten, da wir Perspektiven bieten und gleichzeitig dem Fachkräftemangel, speziell im ländlichen Raum, entgegentreten. Dies zeigt auch  das „Projekt Landärzt*innen Nord“, dessen Teilnehmer regelmäßig bei uns zu Gast sind.

Wir freuen uns, dass wir für unser Engagement von den betreuten Assistenzärztinnen und -ärzten regelmäßig positives Feedback erhalten. Dies hat sogar schon die New York Times dazu veranlasst, über uns zu berichten.

Leistungsangebote für ausländische Mitarbeiter/-innen

  • Sprachkurse (Arztbriefschreibung, Patientengespräch, etc.)

    • Gemeinsam mit der VHS
    • Weitere eigene WKK-Sprachkurse in Planung

  • Bedside-Teaching mit Sprachbegleitung
  • Finanzielle Unterstützung über die Fortbildungsbudgets (Sprachkurse)
  • Großer Support über die Personalabteilung / Personalentwicklung

    • Unterstützung auf dem Weg zur Berufserlaubnis / Approbation (Kiel LAfSD)
    • Unterstützung bei bürokratischen Hürden / Übersetzungen
    • Hilfestellung von Kontoeröffnung über GKV bis zur GEZ
    • Übernahme von Amtsschriftwechsel
    • Gute Vernetzung mit den Ämtern (kurze Dienstwege)