Ausbildung

Organisation ist dein Ding?

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Kaufleute für Büromanagement sind das Herz eines jeden Büros und behalten den Überblick über alle Geschäfts- und Büroprozesse.

Wer schon immer einmal einen Blick hinter die Kulissen eines Kranken-hauses werfen wollte, ist mit einer Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement gut beraten. Denn der Verwaltungsbereich eines Krankenhauses ist vielseitig und voller anspruchsvoller Herausforderungen.

Kaufleute für Büromanagement übernehmen organisatorische und kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten. Zu ihren Aufgaben gehört es zum Beispiel, den internen und externen Schriftverkehr zu erledigen, Präsentationen zu entwerfen oder Statistiken zu erstellen. Außerdem beschaffen sie Büromaterial, planen und koordinieren Termine, kommunizieren mit Lieferanten und Dienstleistern und bereiten Sitzungen und Veranstaltungen vor. Außerdem verfassen sie Dokumente oder Verträge und unterstützen bei personalbezogenen Aufgaben. Im Prinzip sind sie also für alle Geschäfts- und Büroangelegenheiten verantwortlich.

In den Kliniken und Praxen betreuen Kaufleute für Büromanagement auch Patienten und Angehörige. Hier wirken sie an deren Aufnahme und Entlassung mit. Sie erstellen Arztbriefe sowie Rechnungen, überwachen die Zahlungseingänge und kümmern sich um die Abrechnung von ambulanten und stationären Leistungen.

Informationen auf einen Blick

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Schulabschluss: Mittlerer Schulabschluss
  • Ausbildungsvergütung: Auf Anfrage
  • Bewerbungsfrist: keine
  • Ausbildungsbeginn: 1.8.2020
  • Freie Plätze: 1
Details zur Ausbildung

Voraussetzung für die Ausbildung ist ein Mittler oder vergleichbarer Bildungsabschluss. Wer mit seiner schriftlichen Bewerbung überzeugt, wird zu einem persönlichen Gespräch und anschließend zum Probe-Arbeiten eingeladen. Vor der Bewerbung für die Ausbildung können Interessierte auch ein Praktikum absolvieren.

Im zweiten Ausbildungsjahr wird die Abschlussprüfung Teil 1 durchgeführt. Am Ende der Berufsausbildung absolvieren die Auszubildenden den 2. Teil der Abschlussprüfung, der sowohl einen schriftlichen als auch einen mündlichen Teil umfasst.

In der Ausbildung zum Kaufmann / zur Kauffrau für Büromanagement wechseln sich Theorie und Praxis ab. Im ersten und zweiten Lehrjahr besuchen die Auszubildenden zweimal in der Woche die Berufsschule in Heide. Ab dem dritten Jahr reduziert sich der Besuch der Berufsschule auf einen Tag in der Woche.

Der praktische Teil der Ausbildung findet im Verwaltungsbereich des Westküstenklinikums in Heide statt. Dabei lernen die Auszubildenden die Bereiche Personal- und Rechnungswesen, Einkauf, Patientenverwaltung, Poststelle, Öffentlichkeitsarbeit, IT, Controlling, Betriebsrat und Lager kennen.

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung bieten sich Kaufleuten im Büromanagement vielfältige Einsatzmöglichkeiten: Sie können in allen kaufmännischen Abteilungen in Betrieben verschiedener Wirtschaftszweige und Branchen arbeiten.

Wer sich nach der Ausbildung weiterbilden möchte oder zusätzliche Qualifikationen erwerben will, kann beispielsweise Ausbilder/-in oder Betriebswirt/-in werden. Möglich sind zudem eine Weiterbildung zum/zur Finanzbuchhalter/-in oder ein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Gesundheitswesen.

Ihre Ansprechpartnerin

Voß
Ausbildungsmarketing
Birgit Voß
E-Mail schreiben