Startseite > Aktuelles Diese Seite drucken

Staatsexamen an der Heider Dr. Gillmeister-Schule

Freitag, 25. September 2009

Junge medizinisch-technische Assistenten mit guten Berufsaussichten

Heide - Mit dem anspruchsvollen Staatsexamen haben die Absolventen der Dr. Gillmeister-Schule ihre Ausbildung zu medizinisch-technischen Assistentinnen und Assistenten in den Bereichen Labormedizin (MTAL) oder Radiologie (MTAR) beendet. Vor ihnen stehen jetzt Aufgaben in Krankenhäusern, Arztpraxen, in der Industrie und Forschung. Dabei sind die Berufsaussichten insbesondere für MTAR nach wie vor sehr gut. Denn die Ausbildung an der Dr. Gillmeister-Schule am Westküstenklinikum Heide ist bundesweit anerkannt. Wer in Dithmarschen sein Examen gemacht hat, braucht sich in der Regel um eine Anstellung keine Sorgen zu machen.

Im Gegensatz zu früheren Ausbildungsgängen ist die dreijährige Ausbildung mittlerweile stark spezialisiert. Wer MTA werden will, muss sich gleich zu Beginn entweder für die Fachrichtung Radiologie oder für die Laboratoriumsmedizin entscheiden. Dementsprechend unterscheiden sich die theoretischen und praktischen Unterrichtseinheiten, die im Bildungszentrum für Berufe am Gesundheitswesen durchgeführt werden.

Zur Ausbildung gehörte in diesem Abschlussjahrgang eine Fahrt zum MTA-Kongress in Kassel. Dort konnten sich die angehenden Fachkräfte über die jüngsten Entwicklungen in ihrem Beruf informieren.

Wer mehr Informationen über die MTA-Ausbildung an der Dr. Gillmeister-Schule erhalten möchte, kann sich an das Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen, Telefon (0481) 785 2901, wenden oder im Internet unter www.bildungszentrum-wkk.de informieren.

In der Fachrichtung Radiologie haben bestanden: Lisa Mareike Franßen, Franziska Frontzek, Jessica Hamann, MarcelHeidelbach, Sabrina Désirée Jerke, Denise Johnson, Patrizia Jordt, Marie Lunkowski, Henrik Meinköhn, Matthias Ohm, Katrin Peters, Wiebke Ploen, Eric Pubanz, Christopher Schultz, Marina Vogeler, Merle Wilhelm.

In der Fachrichtung Laboratoriumsmedizin haben bestanden: Janina Bautz, Katharina Bielmann, Katrina Bienk, Robert Blacha, Judit Böckler, Anne-Katrin Ebert, Kathrin Funk, Marina Klein, Mareike Lipinski, Tanja Lüneburg, Meißner, Christina Pia Moedebeck, Gina Müller, Ilka Pidun, Ann-Kristin Rohwedder, Wiebe Schaefer, Carina Schreck, Gesche Weppner, Nina Ziegler.

Westküstenklinikum Heide | Esmarchstraße 50 | D-25746 Heide
Telefon: 0481/785-0 | Telefax: 0481/785-1999 | Email: info(at)wkk-hei.de
www.westkuestenklinikum.de | Rechtliche Hinweise | Datenschutz | Impressum